.

.

Translate

Montag, 7. April 2014

Kleine Malerei am Abend

            









Eine kleine Computerspielerei mit meiner Zeichnung.
Links das Original.
Also diese Körnung z.B. ist draufgezaubert, aber
es belebt das Bildungewöhnlich schön, finde ich.
Man könnte allerdings auch gleich gekörntes
Papier benutzen. 

Einen schönen Abend noch
wünscht euch die Rosine ♥



Kommentare:

  1. Liebe Rosine,
    wie immer, eine schöne Zeichnung, ein schönes Mädchen.!!
    Mit der Körnung hat es einen besonderen Effekt. Erinnert mich ein wenig an das seitliche Bleistift malen auf dem Papier, wenn etwas drunter liegt und dadurch durchpaust. Kennst Du das auch?
    Weiß nicht, wie ich drauf komme, aber so ist das manchmal...
    Lieber Gruß, Charly

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt liebe Rosine, auch wenn man das Original nicht sehen kann. Es sieht wirklich klasse aus mit der Körnung und die Zeichnung sowieso. Wieder ein zauberhaftes Lächeln das uns geschenkt wird.

    Danke dir dafür und hab einen wundervollen Tag.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Ja, diese Körnung kann was, liebstige Rosine, aber ich finde das Original schon schön!!!
    ♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥
    Alles Liebe und herzliche rostrosige Grüße
    von der Traude
    ♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rosine, sieht sehr interessant aus. Ich kenn mich zwar nicht so gut damit aus, aber es hat was.

    Lieben Gruß Hibiskus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosine,
    das ist eine wunderschöne Zeichnung von einem hübschen Mädel. Die Körnung bringt noch mal einen gewissen Zauber.
    Kannst dich ja mal wieder bei mir blicken lassen. Wir haben jetzt ein neues Shopping-Center am Kudamm. Nahe dem Zoo.
    wieczoramatische Grüße, (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  6. Jou... beide sind SPITZE!!!!
    LG ;)

    AntwortenLöschen
  7. Die Gelehrten und die Pfaffen
    streiten sich mit viel Geschrei,
    was hat Gott zuerst erschaffen -
    wohl die Henne, wohl das Ei!
    Wäre das so schwer zu lösen -
    erstlich ward ein Ei erdacht,
    doch weil noch kein Huhn gewesen -
    darum hat´s der Has` gebracht!

    Eduard Mörike, 1804-1875

    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes Osterfest...
    LG GiTo

    AntwortenLöschen