.

.

Translate

Donnerstag, 29. November 2012

Eine Rosine malt und

das Bild für Mr. Big wird langsam aber sicher
ein Rosinenbild.











Es ist immer wieder überraschend, das aus sowas





Das wird:







Aber es ist noch nicht fertig. Es fehlen noch die Feinheiten an der Kleidung ...............


Liebste Rosinengrüßerei


Kommentare:

  1. So...jetzt hast du es geschafft....ich bin sprachlos. Mensch Rosine, also ich finde, das ist für mich dein schönstes Bild was du in Acryl gemalt hast. auch wenn es noch noch nicht fertig ist, ist es für mich schon perfekt. Das Gesicht, der Ausdruck, die Feinheiten, einfach genial Rosine.
    Ich denke, weil sich dein Mr.Big ein persönliches Gemälde von dir wünschte, spornt es dich zu Höchstleistungen an. Verstehst du was ich damit ausdrücken will..??
    Toll...Toll...Toll!!!

    Liebe Grüße von der Jurika

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Rosine,
    ich schließ mich Jurika an....es ist/wird das weltallerschönste Rosinenbild ...soooooo schön♥♥♥
    Glücklicher Mr Big ☺☺☺
    Liebste Tinigrüße

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön... gefällt mir sehr, sehr gut!!!!!!!!!!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin schon wieder sprachlos....!!!!
    Unglaublich schööööööööööööööööööööööööööööööööööööööööön!!!!
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Rosinchen,
    Du bist wirklich eine richtige Künstlerin!!! Das Bild sieht jetzt schon sowas von toll aus, da wird sich Mr. Big aber sehr freuen!!! Hast du eigentlich schon einmal Deine Werke ausgestellt?

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen...wow..einfach nur toll. Da dürfte Mr. Big sich sicherlich freuen.

    liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen, einfach wunderbar.

    G
    Ulla

    AntwortenLöschen
  8. Es treibt der Wind im Winterwalde,
    die Flockenherde wie ein Hirt,
    und manche Tanne ahnt, wie balde
    sie fromm und lichterheilig wird.
    Und lauscht hinaus, den weißen Wegen
    streckt sie die Zweige hin - bereit,
    und wehrt dem Wind und wächst entgegen,
    der einen Nacht der Herrlichkeit.
    Rainer Maria Rilke (1875-1926)


    Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen